Königsfeier der Schützengesellschaft Karlsruhe 1721 e.V.

Es gibt eine neue Königsfamilie bei der Schützengesellschaft Karlsruhe 1721 e. V.

Die diesjährige Königsfeier der SG 1721 war wohl eine der ereignisreichsten und bewegendsten der vergangenen Jahre. So sagten es zumindest die Stimmen der langjährigen Mitglieder gegen Ende der Veranstaltung und am darauffolgenden Sonntag bei Peter im Schützenzimmer. Leidenschaftlich führte Oberschützenmeister Fred Joachim Keller durch das Programm und stimmte die Gesellschaft auf einen besonderen Abend ein.

Besonders erfreulich: es waren deutlich mehr Anmeldungen, als im vergangenen Jahr und wir hatten eine illustre Liste an Ehrengästen. Mit einer Delegation besuchten uns erstmals unsere Freundinnen und Freunde der Société de Tir de Nancy; unserem französischen Partnerverein! Und auch unser pfälzischer Partnerverein, der SV Queichheim, vertreten durch Oberschützenmeister Udo Hellmann mit seiner Gattin, folgte gerne unserer Einladung. Unser Ehren-Oberschützenmeister Karl Otto Kniehl durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen.
Die französischen Sportkameradinnen und Sportkameraden überraschten uns mit einem schönen Geschenk. Ebenfalls zum ersten Mal war die Historische Bürgerwehr Karlsruhe als Ehrengast dabei und kündigte an, dass mit diesem Besuch auch wieder ein Zusammenfinden mit der Schützengesellschaft Karlsruhe 1721 e. V. beginnen könnte – zumal im Jahre 1721 aus der damaligen Bürgerwehr die Schützengesellschaft entstanden ist. Beides – das Geschenk unserer französischen Gäste sowie die Absichtserklärung des 1. Vorsitzenden der Bürgerwehr, Hans-Josef Essig, wurde mit einem langen Applaus beantwortet.
Den ersten Auftritt hatte die Historische Bürgerwehr Karlsruhe, die zu Ehren der amtierenden Königsfamilie Böller- und Salutschüsse abgab. Später, nach der Proklamation, ließ es sich die Bürgerwehr nicht nehmen, das gleiche auch für die neue Königsfamilie zu tun.
Der Verlauf des Abends war geprägt von Harmonie und Freundschaft. Nach der Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres, wurden die neuen Mitglieder der Königsfamilie proklamiert: Schützenkönig ist nun Peter Duschl und die neue Schützenkönigin heißt Katharina Steinwarz. Edmund Zerr, konnte sich, wie in den beiden vergangenen Jahre auch, erneut als Jugendschützenkönig durchsetzen.
Unterstützt wird der König von den beiden Rittern 1. Fred Keller und 2. Dieter Bornstedt!
Die Königin erhält Beistand von den zwei Hofdamen 1. Vera Bauer und 2. Elke Köstner!

In diesem Jahr haben alle Teilnehmer - auch die Jugendlichen und Damen – mit der gleichen Ordonnanzwaffe geschossen. Es handelt sich hierbei um eine Schweden-Mauser, die für ihre Präzision bekannt ist.
Beachtlich war, dass die Königin, der König sowie der 1. Ritter jeweils 18 Ringe erzielt haben!

Wie es gute Tradition ist, entrichteten die Schützinnen und Schützen – als Untertanen – ihren Obolus für die Repräsentationskasse des Königspaars.
Danach wurde ihm der mit Champagner gefüllte Königspokal überreicht, mit dem es seinen Untertanen die Ehre erwies.
Bei dieser Gelegenheit konnten sich alle in das Goldene Buch eintragen.

Der Abend war schon vorangeschritten, versammelten sich noch einmal alle Gäste und sangen für die Bürgerwehr gemeinsam das Badnerlied.

Unser besonderer Dank gilt den helfenden Händen; insbesondere unserer lieben Hildegard Keller, die wie immer, mit viel Gefühl und gutem Geschmack die festliche Dekoration sichergestellt hat und auch unserem Hofmusikanten Klaus Dieter, der passend den musikalischen Rahmen bildete.


Freundliche Grüße

Michael Rausch

Landesmeisterschaft - Skeet

Gold für Andreas von Thaden!

Herren II - 105 Treffer (NR)

Herzlichen Glückwunsch!

Faszination Sportschießen

Sie möchten mehr erfahren über unsere Standanlagen und Schießdisziplinen? Sie haben Interesse an einem Probetraining?

Historische Bürgerwehr Karlsruhe
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schützengesellschaft Karlsruhe 1721 e. V.